Raus aus dem Alltag - willkommen im mpk!

mpk, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Neues aus dem mpk

Diesen Freitag, 03.07.2015, um 19 Uhr:
Eröffnung der Ausstellung „Norbert Kricke und Emil Schumacher - Über Materie in die Unendlichkeit“

Zwei wegweisende Positionen in der deutschen Kunst nach 1945 werden in einer spannungsreichen Präsentation gegenüber gestellt. Norbert Kricke (1922–1984) gehört zu den wichtigsten Plastikern der Nachkriegszeit. Mit seinem Konzept der „Raumplastik” lässt er seine entmaterialisierten, aus gebogenen Metallstäben bestehenden Werke als Bewegungsabläufe in den Raum greifen. Für den Maler Emil Schumacher (1912–1999), Hauptvertreter des Informel, stehen Materie und Farbe in ihrer haptischen Qualität im Zentrum der Auseinandersetzung, wenngleich ihn die Raumfrage ebenso beschäftigte. In seinen großformatigen Materialbildern manifestiert sich eine für ihn unverzichtbare greifbare Realität.
mehr erfahren (zur Presseinfo)



Bitte beachten:
Öffnung nach Neueinrichtung eines Teilbereichs der Dauerausstellung

Der Nordflügel der Dauerausstellung im zweiten Obergeschoss des mpk ist nach der Neueinrichtung eines Teilbereiches ab sofort wieder für die Besucher geöffnet. Faszinierende Werke aus der Gemälde- und Skulpturensammlung des Museums treffen aufeinander und schaffen interessante, spannungsreiche Verbindungen und Kontraste. Figuration und Abstraktion, Lichtkunst und konkrete Positionen, das Landschaftsbild in Vergangenheit und Gegenwart – es gibt einiges zu entdecken. Neu in der Sammlung ist die Arbeit „Drap".
mehr erfahren

aktuelle Ausstellungen

07. Juni 2015 - 23. August 2015
Christine Fischer - Dazwischen

07. Juni 2015 - 23. August 2015
Michael Dekker - BROKEN PLATFORMS