Ohne Schlüssel und Schloss?

Chancen und Risiken von Big Data

17. September 2017 - 18. Februar 2018

Kleines Truhenschloss, um 1500, Eisen, Foto: Deltef Bach, Winterberg © mpk

Mit einem Schlüssel passiert es nahezu an jeder Haustür: wir schließen ab und schützen uns vor unerwünschtem Eintritt. Noch in jüngster Vergangenheit war eindeutig, was zur „Verschlusssache“ zählte. Ganz anders stellt sich diese Frage im IT-Zeitalter. (Ohne) Schlüssel und Schloss? Ausgangspunkt für diese doppeldeutige Frage im Titel der Ausstellung ist ein Bereich der Kunsthandwerklichen Sammlung des mpk. Prachtvolle Schlösser von Truhen oder Türen, charmant krakelige Schlüssel aus vergangenen Jahrhunderten geben Anlass, die mit diesen Artefakten verbundene Kulturtechnik aus heutiger Sicht zu befragen. Im Wandel von analog zu digital werden insbesondere (persönliche) Daten und Sicherheit neu bewertet: Die heutige Frage nach Verschluss und Verschlüsselung ist alles andere als eindeutig. In interaktiven Stationen zeigen sich die mit der IT-Technologie verbundenen Chancen und zugleich auch ihre Risiken.

 

 

Partner

Wir bedanken uns bei unseren Partnern der Ausstellung:

Blog

Der Blog zur Sonderausstellung "Ohne Schlüssel und Schloss? Chancen und Risiken von Big Data" berichtet regelmäßig über die Objekte der Ausstellung.

16.11.2017 | 17:36

Carl Spitzweg, Zeitungsleser im Hausgärtchen, 1845/48, mpk, Gemäldesammlung

Häusliche Idylle

In einem kleinen, verwinkelten Hausgärtchen ist ein Mann in die Lektüre seiner Zeitung vertieft. Die strahlende, aber noch tief stehende Morgensonne vermag die Terrasse noch nicht bis in den letzten Winkel auszuleuchten. Frühstücksgeschirr und Pfeife komplettieren das Bild intimer Behaglichkeit...

» mehr

11.11.2017 | 11:50

Wearables

Am Körper getragene Sensorik, sogenannte „Wearables", sind in Form von Fitness-Armbändern und Smart Watches längst im Alltag angekommen und nicht nur funktionale Technik, sondern Lifestyle-Accessoire....

» mehr

05.11.2017 | 12:50

Minnekästchen, Deutschland, 14. Jahrhundert, Eisen, geschmiedet, mpk, Kunsthandwerkliche Sammlung, Inv.-Nr.: K664. Foto und © mpk

Minnekästchen

Mittelalterliche Minnekästchen sind geschnitzte kleine Miniaturtruhen, die als Geschenk eines Verehrers an eine Dame dienten und dessen Zuneigung offenbarten....

» mehr

31.10.2017 | 09:13

Gesichtserkennung

Mein Gesicht hat mich verraten:

» mehr

27.10.2017 | 08:36

Koffertruhe, mpk, Kunsthandwerkliche Sammlung

Koffertruhe

Truhen dienen bereits seit dem Altertum als Behälter für persönlichen Besitz und Wertgegenstände. Entweder als Schrank, als transportables Behältnis oder auch in der Doppelfunktion als Sitzmöbel genutzt, entwickelte sich aus der Truhe im 19. Jahrhundert der Vorläufer unseres modernen Reisekoffers.

» mehr

Zurück