ART AND TASTE

Bergkristallmit eingefügtem Lapislazuli, aus der Werkstatt Frank Schumacher, Foto und copyright Frank Schumacher
Bergkristallmit eingefügtem Lapislazuli, aus der Werkstatt Frank Schumacher, Foto und copyright Frank Schumacher

Donnerstag, 21. September 2017, 19 Uhr
Einblick in die Bearbeitung von Edelsteinen
Edelsteinschleifermeister Frank Schumacher, Otterberg

Der Beruf des Edelsteinschleifers wird immer seltener: Wer hat es heute schon gesehen und erlebt, wie ein Edelstein in seiner einzigartigen Form geschliffen wird? Frank Schumacher, mehrfach ausgezeichneter Edelsteinschleifermeister, gibt bei ART AND TASTE einen Einblick in die Bearbeitung von schimmernden, strahlenden und einmalig geschliffenen Preziosen. Während er sein Handwerk vorführt, erläutert er die hierfür notwendigen Kriterien: Wie erzielt man bestimmte Lichtbrechung? Inwiefern spielen Dispersion, Spaltbarkeit oder auch Härte der Steine eine Rolle? Wie gelingt es, die natürliche Kristallisationsform eines Rohedelsteines als Inspirationsquelle für den daraus zu schleifenden Edelstein zu nutzen? Was versteckt sich hinter den Begriffen wie Rohedelsteine, synthetische Edelsteine und farbverbessernde Edelsteinbehandlung? Was ist bei einem Kauf zu beachten und kann ein Edelstein von einem gewöhnlichen Stein unterschieden werden? Bei dem anschließenden Imbiss können die Fragen gerne weiter vertieft werden und man lässt sich einfach von dem zauberhaften Anblick seiner einzigartig bearbeiteten Steine berauschen.

Eine Kooperation des mpk mit dem Atelier Frank Schumacher, Otterberg, Eintritt: 9 Euro, Schüler/Studenten: 5 Euro. Verbindliche Anmeldung bis zum 18. September telefonisch unter 0631 36 47201 oder per E-Mail: info@mpk.bv-pfalz.de


Verschoben auf November!!

Philipp Gröninger, Grow (Detail der gleichnamigen Becherserie), 2017 (c) und Foto: Philipp Gröninger
Philipp Gröninger, Grow (Detail der gleichnamigen Becherserie), 2017 (c) und Foto: Philipp Gröninger

ACHTUNG! DIE VERANSTALTUNG WURDE AUF NOVEMBRER VERSCHOBEN

 

Formvollendete Tafelgeräte
Gold- und Silberschmiedemeister Philipp Gröninger, Trier

Wie wird aus einer flachen Metallscheibe ein dreidimensionales Gefäß? Der Trierer Gold- und Silberschmiedemeister Philipp Gröninger zeigt bei ART AND TASTE ein heute nahezu vergessenes und daher vielen unbekanntes Verfahren: das Silbertreiben. Handwerkliches Gespür für die Einzigartigkeit des Werkstoffs und ein hohes Maß an technischen Fertigkeiten, sind neben viel Zeit und Mühe notwendig, um Schalen oder Becher aus einem Stück Silber zu fertigen. Für ART AND TASTE hat Gröninger die einzelnen Schritte an mehreren Objekten schon vorbereitet.

So wird gewissermaßen im Zeitraffer die seit dem Altertum bekannte Handwerkstechnik anschaulich. Zugleich sorgt der Blick über die Schulter des mehrfach ausgezeichneten Handwerksmeisters für ein tieferes Verständnis der ausgestellten Preziosen aus seiner Werkstatt wie auch aus der Sammlung des mpk. Svenja Kriebel, Leiterin der kunsthandwerklichen Sammlung, spricht mit ihm über formvollendete Tafelgeräte: sowohl aus der Sammlung des mpk als auch über die aus der Gröningerschen Werkstatt. Mit handwerklicher Finesse und eigenständigem Design gestaltet sind die Tafelgeräte wohltuende Kontrapunkte zur Schnelllebigkeit heutiger Zeit. Wie immer rundet ein kleiner Imbiss die Veranstaltung ab.

Eine Kooperation des mpk mit der Werkstatt für Tischkultur, Trier, Eintritt: 9 Euro, Schüler/Studenten: 5 Euro. Verbindliche Anmeldung bis zum 6. Juni telefonisch unter 0631 36 47 201 oder per E-Mail: info@mpk.bv-pfalz.de

 

Zurück