REALITY LOOKS BACK ON ME

Katharina Moessinger 1/5

05. Dezember 2009 - 24. Januar 2010

Kuratorin: Marion Thielebein

Katharina Moessinger zeigt neben anderen Arbeiten auch die Serie Kuscheltiere. Es handelt sich um überlebensgroße Tiere, die aus Tierfellen und -häuten genäht sind. Die Materialien stammen von Tieren; die Schnittmuster, nach denen sie gefertigt wurden, sind dagegen industriell hergestellten Stofftieren entliehen. Moessinger geht es um „Funktionsweisen", die wir gewöhnlich mit dem Tier verbinden. Kein Tier ist einfach nur „Tier": immer steht es in Beziehung zu Menschen: Es ist Nutztier, Nahrungslieferant, Kuscheltier, es vereint exotische Phantasien, befriedigt Bedürfnisse nach Wärme und Zärtlichkeit oder nach Wildheit.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es eine große Herausforderung in Kunst und Literatur „Tier zu werden" (Franz Marc, Franz Kafka) und auch heute arbeiten zahlreiche Künstler mit unseren Vorstellungen von Tieren. Unser Umgang mit Nähe und Distanz und – wichtiger noch – der mit Leben und Tod wird in den Installationen thematisiert. Ein zuckender Fisch liegt auf einer Marmorplatte. Neben dem Fisch liegt ein Holzknüppel. Darf man einschreiten? Darf oder muss man ihn erschlagen?

www.hackenschuh.com/portfolio/reality-looks-back-to-me

Zurück