15 Fimtagebücher

Ergebnisse des Projekts 28 Stunden Film

16. Januar 2019 - 17. März 2019

Buchrücken der Filmtagebücher von Myriam Wagner, Carina Wolf, Angelika Draht, Lena Meyerhoff, Elisabeth Birnstein, 2016. Foto und © Susan Chales de Beaulie
Buchrücken der Filmtagebücher von Myriam Wagner, Carina Wolf, Angelika Draht, Lena Meyerhoff, Elisabeth Birnstein, 2016. Foto und © Susan Chales de Beaulie

Im Zentrum stehen zwölf Werke der Filmgeschichte (von den 1940er-Jahren bis in die Gegenwart), die in unterschiedlicher Weise den Raum, den architektonischen Innen- wie Außenraum thematisieren. 28 Stunden lang wurden die Filme betrachtet, analysiert und emotional erspürt. Die Filmemacherin Susan Chales de Beaulieu lud Masterstudentinnen der Hochschule Kaiserslautern zu einer intensiven und feinsinnigen Auseinandersetzung, die Monate später in 15 persönliche Filmtagebücher mündete, welche in der Ausstellung des mpk zusammen mit Filmausschnitten und weiteren Erinnerungstexten gezeigt werden.

Zurück