Auf den Punkt gebracht - 15 Minuten Kunst

Mittwoch, 15.01.2020, 12.30 Uhr

Ludwig Waldschmidt, Landschaft mit Kiefern, 1927, Öl auf Leinwand, 66 x 76 cm, Gemäldesammlung mpk, Foto: Gunther Balzer © mpk
Abb.: Ludwig Waldschmidt, Landschaft mit Kiefern, 1927, Öl auf Leinwand, 66 x 76 cm, Gemäldesammlung mpk, Foto: Gunther Balzer © mpk

Auf den Punkt gebracht
In der Sonderausstellung „Purrmann, Waldschmidt & Co.“
„Ludwig Waldschmidt – Natur im Bild"
Mit Kuratorin Dr. Annette Reich

Der Kaiserslauterer Künstler Ludwig Waldschmidt – er ist weitgehend Autodidakt – gehört seinem Geburtsjahr 1886 zufolge zur Generation der deutschen Expressionisten. Den Stationen München und Frankfurt am Main folgte 1926 die Übersiedelung nach Berlin-Charlottenburg. Neben der Darstellung der Arbeitswelt, die seit den 1920er-Jahren ein zentrales Thema in seinem Schaffen einnimmt, und dem Bereich des Sports, ist es die Landschaft, der sich Waldschmidt künstlerisch widmet. In der Ausstellung wird sein abstrahiertes Motiv der Kiefernwälder um Kaiserslautern in den Fokus gerückt, das er pointiert in farbintensiver Malerei und
ausdrucksstarker Graphik umgesetzt hat.

Der Eintritt ist frei.



Vergangene Ausgaben

Mittwoch, 20.11.2019, 12.30 Uhr

August Macke, Elisabeth am Schreibtisch, 1911, Öl auf Pappe, Ständige Sammlung, Inv. Nr.: PFG 51/3 Foto und © mpk
August Macke, Elisabeth am Schreibtisch, 1911, Öl auf Pappe, Ständige Sammlung, Inv. Nr.: PFG 51/3 Foto und © mpk

Auf den Punkt gebracht – 15 Minuten Kunst
In der Ständigen Sammlung

„August Macke, Elisabeth am Schreibtisch, 1911“
Jacqueline Rhein M.A.

Die verwendeten, ungetrübten Farben betonen nicht nur die ruhige Ausstrahlung des Bildes, sondern laden die Betrachter zum Verweilen ein.
Was mag Elisabeth, die dargestellte Ehefrau des Künstlers August Macke
(1887-1914), beim Lesen gedacht haben? Weiht sie den Betrachter ein oder bleibt es ihr Geheimnis? In der prägnanten Kurzführung zur Mittagszeit, entdecken Interessierte die Hintergründe dieses wunderbaren Porträts.
August Macke, ein bedeutender Vertreter des Expressionismus, starb mit 27 Jahren während des Ersten Weltkrieges in Frankreich (Perthes-lès-Hurlus, Champagne).

Der Eintritt ist frei.



Zurück