Wie siehst Du mich?

Theodor Pixis, Bildnis Hofrat Benzino (Detail eines Brustbildes) auf Leinwand, Gemäldesammlung des mpk, Inv.-Nr. BST 70, Stiftung Hofrat Benzino, Foto und © mpk, Kaiserslautern
Theodor Pixis, Bildnis Hofrat Benzino (Detail eines Brustbildes) auf Leinwand, Gemäldesammlung des mpk, Inv.-Nr. BST 70, Stiftung Hofrat Benzino, Foto und © mpk, Kaiserslautern

Richtig aufgeweckt blickt der elegant gekleidete Hofrat Joseph Benzino den Betrachter mit strahlenden Augen an. Sein schwarzer Sakko, das weiße Stehkragenhemd und eine schmale Halsbinde unterstreichen sein gepflegtes Erscheinungsbild. War Ihnen bekannt, dass er durch die Schenkung seiner Gemäldesammlung Anfang des 20. Jahrhunderts den Grundstein für unser heutiges Kunstmuseum legte? So hat er den Bildern und im übertragenen Sinne uns Mitarbeitern des #mpk auch ein „zu Hause" gegeben. Welche Menschen geben Ihnen ein „zu Hause" oder ein Gefühl von Wärme?

Porträts können heute ganz anders als im 19. Jahrhundert aussehen. Ein Gesicht wird vielleicht mit einfachen geometrischen Formen konstruiert, oder Farben drücken oft Gefühle aus. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Senden Sie uns das Ergebnis bitte als digitales Bild (max. 10 MB pro E-Mail) an:
E-Mail-Adresse: WieSiehstDuMich@mpk.bv-pfalz.de

Von postalischen Sendungen an
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Museumsplatz 1
67657 Kaiserslautern
bitten wir bis zur erneuten Öffnung des Museums abzusehen

Hinweise:
Mit der Absendung der Arbeiten willigen die Teilnehmenden in die Teilnahmebedingungen ein:

1. Alle Teilnehmenden und Erziehungsberechtigten erklären sich damit einverstanden, dass ihre Werke oder die des
Kindes im Museum für die Öffentlichkeit unter der Angabe des Namens der Person, Titel des Werkes und Jahr der Einsendung gezeigt werden dürfen.

2. Alle Teilnehmenden und Erziehungsberechtigten erklären sich damit einverstanden, dass ihre Werke oder die des
Kindes mit den obigen Angaben zur Person auch auf der Webseite des mpk und in sozialen Medien wie Instagram und Facebook gezeigt werden dürfen.

3. Mit der Einsendung der Arbeiten bestätigen die Teilnehmenden, dass reale, abgebildete Personen der Verbreitung und öffentlichen Ausstellung des Werkes im Museum sowie in digitalen Medien zugestimmt haben.

4. Wir gehen davon aus, dass die jeweiligen Erziehungsberechtigten von der Teilnahme vorab in Kenntnis gesetzt wurden.

5. Das mpk haftet nicht für Zuwiderhandlungen gegen den Datenschutz, das Urheber- sowie das Bildrecht durch die Teilnehmenden.

Danke für Ihre Beiträge!

Fabian Knöbl, Bücher als Fundgrube, Skizze, 2019, Foto und Copyright Fabian Knöbl
Garrett Ripplinger, Eyes on the grid/tilt, Acrylspay und fluoreszierende -farbe auf Leinwand, 2018, Foto und Copyright Garrett Ripplinger
Anja Klein, Zu Hause, Fotografie, 2020, Foto und Copyright Anja Klein
Elisa Röhrig, Selbstportrait - zu Hause, Skizze mit Schreibtinte, 2020, Foto und Copyright Elisa Röhrig

                                                                         Stapel

Claudia Simonis-Hippel, Stapel, Fotografie, März 2020

Was machen wir hinterher?

Beten durch die Schallmauer

Pastasaucen

Europa in Bewegung

-Zeitung-

Die Entdeckung der Langsamkeit

Zuhause in zwei Zelten

Von der Kunst, die Welt mit anderen Augen zu sehen

(unlesbar)

Nicht ohne Hoffnung

Miese Stimmung

Irre

Gesammelte Gedichte (Hilde Domin)

(unlesbar)

Gedichte Pablo Picasso

Mein Hobby: Der Garten

-Zeitung-

Nachtzug nach Lissabon

Zerreiß doch die Wolken

Mittendrin

Atme auf

-Zeitung-

Die goldenen 20er – Abizeitung 2020

Kunst

Menschen

Einst und jetzt

Neuer Weltatlas

 

Romy Meyer, Aufmerksamkeit, Ölpastell, 2020

Zurück