Sonderveranstaltungen

Erste KULTn8, Freitag, 08.11.2019, 18 - 24 Uhr

Plakat KULTn8, © Jugendkulturmeile Kaiserslautern
Plakat KULTn8, © Jugendkulturmeile Kaiserslautern

KULTn8

Das mpk – echt kultig! Alle 14 bis 25-jährigen erwartet bis Mitternacht ein spannendes und ungewöhnliches Programm. Und das bei freiem Eintritt! Perspektivwechsel wird großgeschrieben, wenn Schüler und Studenten von ihren Eindrücken und Vorlieben über Kunst erzählen. Sprache und Sichtweise der Jugendlichen und jungen Erwachsenen verändern den Blick auf alt bekannte Kunstwerke im mpk. Als Ergänzung bieten auch einige Kuratoren des Museums Führungen an. Selber Malen im Aquarellkurs, Zusehen beim Theaterstück und Abtanzen beim Minirave von hertzmusic: die KULTn8 im mpk!

Programm

18.00 Uhr „Wald(t)räume": Begrüßung durch Annette Reich, mpk

18.30 Uhr „Den Wald vorlauter Bäumen sehen"; Aquarell Workshop – Pinseltechniken (max. 15 TN)

19.00 Uhr TheaterstückUPGRADE, Theater-AG des Albert Schweitzer Gymnasiums

20.00 Uhr „Peer to Peer" – Schüler führen Schüler, 15 Minuten Kurzführung
                 Lovis, 9. Klasse, Freie Waldorfschule Westpfalz,Otterberg
                          CarlSpitzweg, Zeitungsleser im Hausgärtchen, 1845/48

20.30 Uhr „Peer to Peer": Elena Sprengart, Schülerin ASG, Lieblingskunstwerk von Eva Jospin

21.00 Uhr Aquarell Workshop – Effekte (max. 15TN). Hilfsmittel für Strukturen

21.30 Uhr„Ist das Kunst oder kann das weg?" Gespräch mit Sören Fischer, mpk

22.00 Uhr „Peer to Peer":  Marie Eisenzimmer, Schülerin ASG, Anselm Feuerbach, Der Märchenerzähler (Hafis)

22.30 Uhr „Peer to Peer": Felix Bachmann, Student, Gesundheit und Sport, Lieblingskunstwerk von Eva Jospin

23 – 24 Uhr Minirave „Fromm&Höflich" live von Hertzmusic

„Hör mal Kunst" Audioguide von und für Jugendliche.

Für das leibliche Wohl sorgt der Freundeskreis Freunde des Museum Pfalzgalerie e.V.

Für weitere Informationen siehe:
https://www.kaiserslautern.de/buerger_rathaus_politik/medienportal/pressemitteilungen/055527/index.html.de

 

 

Freitag, 15.11.2019, 19 Uhr

Porträt von Eva Jospin, Foto: Raphael Lugassy, © Eva Jospin
Porträt von Eva Jospin, Foto: Raphael Lugassy, © Eva Jospin

„Feiern mit Freunden"
Gespräch mit der französischen Künstlerin Eva Jospin
Anschließend Museumsfes des Freundeskreises mit Gästen

Eva Jospin erschafft aus Wellpappe großräumige Skulpturen. Ihr Hauptmotiv ist der Wald. Das mpk zeigt die Ausstellung „EvaJospin – Wald(t)räume". In diesem Rahmen findet auch das Museumsfest der Freunde u.a. mit einem Gespräch mit der französischen Künstlerin statt. Im Anschluss wird gefeiert. Die Jazz-Musiker Volker Klimmer und Johannes Schädlich spielen auf.

Eintritt einschließlich Künstlertreff, Speisen und Getränken:
Einzelpersonen 30€, Paare 50€, Studenten 17€

Eröffnung, Dienstag, 19.11.2019, 19 Uhr

Ludwig Waldschmidt, Landschaft mit Kiefern, 1927, Öl auf Leinwand, 66 x 76 cm, Gemäldesammlung mpk, Foto: Gunther Balzer © mpk
Ludwig Waldschmidt, Landschaft mit Kiefern, 1927, Öl auf Leinwand, 66 x 76 cm, Gemäldesammlung mpk, Foto: Gunther Balzer © mpk

Eröffnung der Ausstellung
Purrmann, Waldschmidt & Co"

Hans Purrmann (1880 Speyer – 1966 Basel) zählt zu den bedeutenden deutschen Malern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Von 1905 bis 1914 hielt sich Purrmann in Paris auf. Er verkehrte dort im berühmten Café du Dôme, dem Treffpunkt deutscher Künstler, wurde Schüler und Freund von Henri Matisse sowie Mitbegründer der Pariser deutschen Matisse-Schule. Landschaften, Stillleben und Porträts aus dem Museumsbestand geben einen Einblick in das malerische und graphische Werk des Pfälzer Künstlers.

Ludwig Waldschmidt (1886 Kaiserslautern – 1957 Kaiserslautern) gehört, seinem Geburtsjahr zufolge, zur Generation der deutschen Expressionisten. In Berlin entstanden Gemälde, in denen er sich mit dem Themenbereich Arbeit und Technik auseinandergesetzt hat. Charakteristisch ist ein erstarrter Ausdruck der wie eingefroren wirkenden Maschinen und der anonymen, maskenhaften Gesichter der Arbeiter. In seinem Spätwerk sind farbintensive Landschaften zu finden.

Aus dem Depot ans Licht gelangen zudem malerische und graphische Werke weiterer,  überwiegend Pfälzer Künstlerpersönlichkeiten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wie zum Beispiel Hermann Croissant, Otto Dill, Albert Haueisen, Albert Weisgerber und Daniel Wohlgemuth. Sie markieren den Weg in die Moderne und geben einen vielfältigen Einblick in unterschiedliche Themen und Arbeitsweisen.

Die Ausstellung wird am Dienstag, dem 19. November, um 19 Uhr, eröffnet. Es sprechen Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirkstags Pfalz, und Dr. Annette Reich, Kuratorin der Ausstellung.

 



Samstag, 30.11.2019, 10.00-16.00 Uhr

Ansicht des mpk mit Bücherstapel, Foto mpk
Ansicht des mpk mit Bücherstapel, Foto mpk

10. Kunstbuchbasar mit Fotoausstellung (Eintritt frei)
Im Foyer
Helga Kolb

Jubiläum! Anlässlich unseres 10. Kunstbuchbasars erwartet Sie nicht nur der beliebte Verkauf drastisch reduzierter Kunstbücher, -plakate und -postkarten, sondern auch eine kleine Ausstellung mit alten Ansichten
und Plänen des mpk.

Sie erhalten Einblick in die Vergangenheit des Museums. Vor allem
Fotos und Zeichnungen des ehemals so prachtvollen Entrees des Hauses werden so manchen ganz überraschen. Ergänzt wird die Schau durch Bestandskataloge der Erwerbungen des Museums.

Zu sehen ist diese Ausstellung bis 29. Dezember 2019.

Der Museumseintritt ist am Tag des Bücherbasars frei.

Traditionell bieten wir anlässlich des Kunstbuchbasars auch eine feine Auswahl an Getränken und Kuchen. Also
nichts wie rein ins Museum: Stöbern, Staunen und den grauen November hinter sich lassen!

Zurück